Am 15.07.13 im IBA-Shop: DIALOG PLANEN UND BAUEN – Wie viel Planung braucht die Stadt?

Dialog Planen und BauenARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt – 100 Bauten aus 1000 Jahren“ heißt eine Ausstellung der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, die das historische bauliche Erbe des Landes in besonderer Weise dokumentiert und zeitgenössische Architektur abbildet. Nun erfährt sie mit der Präsentation der Ergebnisse des Architekturpreises des Landes Sachsen-Anhalt 2013 eine aktuelle Ergänzung. Gemeinsam sind die Ausstellungen im Duett auf Wanderschaft. In der Ottostadt Magdeburg findet aus Anlass der Ausstellungseröffnung ein DIALOG PLANEN UND BAUEN statt, zu dem herzlich eingeladen wird. Im Mittelpunkt steht die Frage: „Wie viel Planung braucht die Stadt?“
Mit der Ausstellungseröffnung ist der IBA-Shop nach fast zweijähriger Bauzeit erstmalig wieder über den Haupteingang elbseitig zu erreichen. Des Weiteren startet das IBA-Kino wieder mit neuen Filmen.

BEGRÜSSUNG
Dr. Dieter Scheidemann, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr der Landeshauptstadt Magdeburg
Petra Heise, Geschäftsführerin der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, Magdeburg

RÜCKBLICK
„Alte Städte – neues Bauen“
Cornelia Heller, Freie Journalistin, Magdeburg

 

EINBLICKE UND AUSBLICKE

Aktuelle Planungsinstrumentarien als Grundlage zukünftiger Stadtentwicklung
Dr. Dieter Scheidemann, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr der Landeshauptstadt Magdeburg

Der Verkehrsentwicklungsplan
Roswitha Baumgart, Leiterin der Abteilung Verkehrsplanung im Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg

Der Landschaftsplan
Detlef Schulze, Leiter der Abteilung Naturschutz, Landschaftspflege, Immissionsschutz im Umweltamt
der Landeshauptstadt, Stellvertretender Leiter des Umweltamtes

Der Flächennutzungsplan
Liane Radike, Leiterin der Abteilung Vorbereitende Bauleit- / Freiraumplanung / Untere Landesplanungsbehörde

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept der Landeshauptstadt Magdeburg 2025
Stephan Herrmann, Leiter der Abteilung Stadterneuerung / Untere Denkmalschutzbehörde im Stadtplanungsamt


Moderation: Cornelia Heller
Anschließend Diskussion mit den Besuchern der Veranstaltung.

Der Eintritt ist frei.

 

Mittwoch, 27.10.2021