Kavalier "Scharnhorst"

Freigelegte Festungsmauer
Kavalier Scharnhorst aus der Luft

Am 14. Juli haben die Bauarbeiten zur Umgestaltung eines weiteren Abschnittes unmittelbar am Elbufer begonnen: das ehemalige Kavalier Scharnhorst wird freigelegt und eine Gingko-Allee zur Sternbrücke gepflanzt.

Das Kulturdenkmal Kavalier „Scharnhorst“ ist Bestandteil der Magdeburger Festungsanlagen und liegt in unmittelbarer Nähe zur Elbe. Es grenzt an das Areal des Elbbahnhofes, dessen Neugestaltung ebenfalls ein Projekt im Rahmen der IBA 2010 ist. Durch die Lage an der Elbe, die Nähe zum südlichen Stadtzentrum und die unmittelbare Erreichbarkeit des Stadtparks Rotehorn über die Sternbrücke stellt der ehemalige Elbbahnhof ein städtebaulich bevorzugtes Areal dar. Das Kavalier „Scharnhorst“ (Kavalier I) wurde zwischen 1870 und 1873 gebaut. Ihm oblag der Schutz der Eisenbahnstrecke Berlin - Biederitz - Magdeburg - Buckau einschließlich der Brücke über die Stromelbe, der Eisenbahntore, des Elbbahnhofs sowie des kehlseitig gelegenen Kriegswasserwerkes mit seiner vor dem Ostflügel des Kavaliers an der Stromelbe befindlichen Brunnengalerie und des Kriegstores an der Nordoststrecke des Kavaliers.
Das Kavalier war ursprünglich von einem Trockengraben umschlossen. An der Südseite des Kavaliers war ein ca. 50 Meter breites Glacis vorgelagert, das gleichzeitig Bestandteil des sich anschließenden Klosterbergegartens war. Durch die Dammschüttung für den Bau der Sternbrücke (Mitte der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts) ging dieses ebenso verloren wie der äußere gedeckte Weg. Im Rahmen der Magdeburger Beteiligung an der IBA 2010 die historische Festungsanlage des Kavalier I in Teilbereichen durch die teilweise Wiederherstellung des Grabenprofils zwischen dem Wegedamm des Sternbrückenzuges und der äußeren Festungsmauer des Kavaliers wieder erlebbar gemacht. Nach erfolgtem Bodenabtrag werden die Mauerkronen der alten Festungsanlage des Kavalier I wieder sichtbar sein. Die entstehenden Böschungen werden mit Landschaftsrasen angesät.

Dienstag, 25.06.2024