Tagung Netzwerk Elbe 2008

Plakat Netzwerktagung 2008

"Die Elbe im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne" lautete der Titel einer öffentlichen Tagungsveranstaltung am Montag und Dienstag, 17. und 18. November 2008, im Magdeburger Gesellschaftshaus. Die inzwischen 3. Netzwerktagung zum Fluss wurde vom Stadtplanungsamt in Abstimmung mit dem IBA-Büro Dessau und dem Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr organisiert.
Eröffnet wurde die zweitägige Veranstaltung am 17. November, 12.00 Uhr, von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. Im Mittelpunkt der Konferenz stand die Elbe als einer der schönsten Flüsse Europas. Vorträge und Referate wie "Getauft im Elbwasser", "Bauen an der Elbe" und "Fluss ist Kult" stellten aktuelle Entwicklungen und mögliche Perspektiven für die Elbe vor. Zu den Referenten gehörten unter anderem Sachsen-Anhalts Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Dr. Karl-Heinz Daehre, der Präsident der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Ost, Thomas Menzel, und der frühere Leiter des Stadtplanungsamtes, Dr. Eckhart Peters. Im Rahmenprogramm wurde eine Führung durch die Ausstellung "Magdeburg im Dialog – Weltreise der Photographie" angeboten.
Ziel der seit 2006 jährlich stattfindenden Netzwerktagung zum Fluss ist die Entwicklung neuer Impulse und Strategien für das Leben an der Elbe sowie für Anknüpfungspunkte bei der Bildung von Kooperationen in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Ökologie. Kommunen und Regionen am Fluss sowie interessierten Bürgern bietet die Veranstaltungsreihe ein gemeinsames Forum, das zum Austausch von Erfahrungen und Ideen anregen soll. Die Tagungsreihe ist Teil des Magdeburger IBA-Beitrages "Leben an und mit der Elbe".

Dienstag, 25.06.2024