Sanierung am Wasserturm in Salbke läuft auf Hochtouren

Wasserturm Salbke

Die Sicherungsmaßnahmen am Salbker Wasserturm und die Sanierung des Pumpenhauses laufen auf Hochtouren. Derzeit wird unter anderem das Dach der Turmkuppel verschlossen. Beim Abbruch des Kopfbereiches waren an der Stahlkonstruktion des Turmes größere Schäden festgestellt worden, die derzeit beseitigt werden.

Auch der Innenausbau des früheren Pumpenhauses verläuft planmäßig. Die Rohbauarbeiten sind beendet, momentan erfolgt der Innenausbau. Bei den Arbeiten im Pumpenhaus wurden vor einigen Monaten Gewölbe freigelegt, die entgegen früherer Annahmen nicht verfüllt waren. Diese bleiben erhalten und können künftig durch eine Öffnung im Fußbodenbereich eingesehen werden.

Die durch die Schäden am Turm sowie durch die Freilegung der Gewölbe entstandenen Zeitverzögerungen konnten wieder ausgeglichen werden. Die Baummaßnahme kann realisiert werden, weil weitere finanzielle Fördermittel zur Verfügung gestellt wurden.

Mit dem Verein "H²O Turmpark" wurde ein Vertrag zur Nutzung des Pumpenhauses abgeschlossen. Die Unterzeichnung war bereits am 15. November 2010. Die erste öffentliche Nutzung des Pumpenhauses ist für 2013 vorgesehen. Auch die weitere Sanierung des Turmes erfolgt bis 2013.





Donnerstag, 23.05.2024