Einweihung des Lesezeichens Salbke

Lesezeichen Salbke

2005 begann im Rahmen des IBA-Brachflächenmanagements auf einer Brachfläche im Ortskern von Salbke ein städtebauliches Experiment.
Für zwei Tage wurde damals auf der verwilderten Brachfläche eine temporäre Freiluftbibliothek aus Getränkekisten aufgebaut. Die Bürger des Stadtteils haben das Projekt anschließend fortgeführt und betreiben seither in unmittelbarer Nähe der Brachfläche eine "Bürgerbibliothek" mit einem Buchbestand von mittlerweile über 20.000 Büchern.

Das Projekt „Lesezeichen für Salbke" wurde aus mehr als 100 bundesweiten Bewerbungen als eines von sieben Modellvorhaben ausgewählt, die im Rahmen des ExWoSt-Forschungsprojektes „Innovation für Familien und altengerechte Stadtquartiere", Themenschwerpunkt: „Gestaltung urbaner Freiräume" gefördert undLesezeichen Salbke realisiert werden.
Die Planungsbüros KARO-Architekten und architektur+netzwerk entwickelten in enger Verbindung mit den Salbker Bürgern eine moderne Freiluftinstallation, die sogar auf der Architektur-Biennale in Venedig ausgestellt wurde.
Am Samstag, den 20.06.09 wurde das Lesezeichen durch Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper  an den Bürgerverein übergeben.

Ungefähr 150 Gäste feierten bei schönem Wetter gemeinsam mit dem Bürgerverein, der Grundschule Salbke, dem Gröninger Bad, Haus Thieberg und der Gemeinde St. Gertraud und zahlreichen anderen Akteuren die Fertigstellung des Lesezeichens.

 

Sonntag, 05.02.2023