Shrink to Fit Magdeburg

Arbeitsergebnis Workshop
Gruppenarbeit im mdr-Funkhaus

Vom 27.08. – 02.09.2004 führte Shrink to Fit eine Sommerschule in Magdeburg durch. 30 Architekten und Studierende erarbeiteten unter der Leitung der vier Architekturbüros Behles & Jochimsen, Tobias Engelschall – Oda Pälmke, Jessen + Vollenweider und Kühn Malvezzi Szenarien zum Umbau der Landeshauptstadt. Das Ergebnis wurde am 21.10. dem Stadtplanungsamt überreicht – und in einer Ausstellung (15.12.2004–15.01.2005) vor Ort ausgestellt.

Als Forschungsstation diente das Elbfoyer des MDR Funkhauses.

Entlang der Elbe in Anlehnung an die IBA Stadtumbau 2010 in Sachsen-Anhalt und das Leitbild der Landeshauptstadt Magdeburg sowie die Struktur der Sommerakademie ergaben sich verschiedene Akupunkturpunkte als experimentelle Interventionsgebiete für die Sommerakademie shrink to fit in Magdeburg 2004.
Diese Akupunkturpunkte sind Teile der IBA - Bausteine Wissenschaftshafen, Altstadt und Südost. Sie vernetzen sich mittelelbisch mit dem Standort Rotehornpark und ostelbisch mit dem Landschaftsraum Prester, um das komplexe Stadtgefüge erfahrbar zu machen.

Für oben genannten Bereiche sollten nach Phasen des Stadtwachstums und Ausbaus auch für die neue Situation des Schrumpfens kohärente städtebauliche Modelle entworfen werden, aus denen sich authentische, attraktive, vielleicht auch faszinierende Lebenswelten entwickeln lassen.

Das Ziel sollte sein, dass räumliche und architektonische Potentiale visionär erfasst und bildhaft dargestellt werden.

Samstag, 03.12.2022