Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010:
IBA-Projektgrundlagen

 Die Landesregierung hat 2002 die Internationale Bauausstellung Stadtumbau (IBA) Sachsen-Anhalt 2010 ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Ausstellung sollen 19 Städte aus Sachsen-Anhalt bis zum Jahr 2010 beispielhaft zeigen, auf welche Weise den gegenwärtigen Problemen wie sinkenden Bevölkerungszahlen, Leerstand und Überalterung bei rückläufigen finanziellen Einnahmen im Rahmen der Stadtentwicklung begegnet werden kann.

Hier geht es weniger um beeindruckende neue Bauten, sondern vielmehr um die Entwicklung neuer Wege und neuer Perspektiven für die Städte unter Einbeziehung sich ändernder Rahmenbedingungen.

Perspektive schlanke Stadt"

  • Abkehr vom Leitbild einer stetig wachsenden Stadt
  • Einbeziehung mittelfristig weiter sinkender Einwohnerzahlen und einer veränderten Generationenstruktur
  • Den zusätzlichen Raum durch frei werdende Flächen positiv anzunehmen: Weniger ist mehr.
  • Schärfung des wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Profils der jeweiligen Stadt.

Die IBA 2010 ist zu verstehen als „Labor", in dem verschiedene „Werkzeuge" des Stadtumbaus exemplarisch zur Erprobung und Anwendung kommen.

Sonntag, 23.09.2018