Raumidee Elbbahnhof - Öffnung und Belebung einer innerstädtischen Brache

In exponierter Lage zwischen südlichem Stadtzentrum und Elbufer befindet sich der Elbbahnhof, ein ehemaliger Güterbahnhof, der seit vielen Jahren von der Deutschen Bahn nicht mehr genutzt wird und seitdem brach liegt.
Inzwischen wurden auf der Grundlage des rechtskräftigen Bebauungsplans in einem Umlegungsverfahren die Eigentumsverhältnisse so geordnet, dass zum Vorteil aller Beteiligten eine bauliche Entwicklung des Elbbahnhofs stattfinden kann.
Im Rahmen der IBA Stadtumbau 2010 will die Landeshauptstadt Magdeburg Vorreiter bei der Entwicklung des Elbbahnhofs sein und das Areal mit öffentlichen Straßen erschließen und somit Voraussetzung und Anreiz für eine baldige bauliche Entwicklung auf den privaten Flächen schaffen:

  • In Verlängerung der Keplerstraße wird an der Elbe ein neuer Stadtplatz gebaut. Dieser neue Stadtplatz soll sowohl einen gestalterischen Höhepunkt der Uferpromenade bilden und die Stadtsilhouette aufwerten als auch ein attraktiver öffentlicher Bereich innerhalb der zukünftigen Bebauung auf den privaten Bauflächen des Elbbahnhofs sein.
  • Bewohner und Besucher des südlichen Stadtzentrums sollen animiert werden, über die neue verlängerte Keplerstraße den Weg zur Elbe zu nehmen und am neuen Stadtplatz zu verweilen bzw. ihn als Ausgangspunkt zu wählen für Freizeitaktivitäten an der Elbe. 
  • Am Uferbereich soll ein Balkon entstehen, auf dem die Besucher über die Elbe treten können.

 

Samstag, 07.12.2019